Verzinken als langlebiger und preisgünstiger Korrosions-Schutz

galvanisch verzinkte Teile

Galvanische Zinkschichten schützen niedrig legierte Eisenwerkstoffe in idealer Weise vor frühzeitiger Korrosion. Zinkoberflächen sind langlebig und preisgünstig. Sie werden in vielen Branchen eingesetzt.

Verzinken ist die ideale Wahl, wo Korrosionsschutz, Feinheit der Schicht und eine preisgünstige Lösung im Vordergrund stehen.

Verzinken wird auch Promatverzinken oder Promatisieren genannt.

RoHS – Konformität / Einstufung nach VDA 232-101 / IMDS-Nr

Verzinkt – Blau passiviert – Dünnschicht mit Chrom III

RoHS compliant - grün

RoHS-Konform

Ja

VDA 232-101

Keine Einstufung

IMDS-Nr

213570-5 – Zink

900924-4 – Blau passiviert

RoHS not compliant - rot

RoHS-Konform

Nein

VDA 232-101

Stoff-Nr.: 34, Einstufung: D, G/R: C2

IMDS-Nr

213570-5 – Zink

899343-4 – Gelb chromatiert

RoHS not compliant - rot

RoHS-Konform

Nein

VDA 232-101

Stoff-Nr.: 34, Einstufung: D, G/R: C2

IMDS-Nr

213570-5 – Zink

899586-4 – Schwarz chromatiert

Normen und Bestellangaben auf Zeichnungen und Texten

Norm galvanische ÜberzügeDIN 50960 Teil 1+2
Norm Zinkschichten 1)DIN 50961
Beispiel für Bestellangaben 2)DIN 50961 Fe/Zn 8 C

1) Alle Angaben auf dieser Website beziehen sich in der Regel auf DIN- oder ISO-Normen. Prüfen Sie bitte vor Anwendung obiger Normen, ob diese noch im Verkehr sind oder kürzlich ersetzt wurden.

2) Angaben auf Zeichnungen betreffend galvanischer Oberflächen, sind in der DIN 50960 geregelt. Sie beinhalten in der Regel: die Norm, Grundmaterial, Deckschicht(en), Schichtdicke(n) und Toleranzen, Finish und Zusatzbehandlungen. Die Angaben variieren von Metall zu Metall.

Bearbeitungsformen und Maximalmasse

Schüttgut
in der Trommel
Hänge­ware
am Gestell
Gestell­grösse max.
jaja200 x 110 x 40 cm

Nachbehandlungen

Je nach Einsatz-Zweck und dem verwendeten Grundmaterial können die Werkstücke neben der üblichen Passivierungen oder Chromatierung noch weiter veredelt werden:

  • versiegeln
  • bewachsen (griff-fest geschmiert)
  • entspröden

Zusätzlich zu den üblichen Passivierungen bzw. Chromatierungen können nach dem Verzinken noch Versiegelungen, Bewachsungen (griff-fest geschmiert) oder auch Entsprödungs-Prozesse folgen. Diese hängen mass­geblich vom Einsatz­zweck und dem verwendeten Grund­material ab.

 

Navigation